+49 6081 58600 • Beste Kundenbewertung


Wie Sie Ihre Projektideen erfolgreich durchsetzen

Nichts geht ohne Marketing. Auch nicht im Projektmanagement. Mit dem Projektmarketing wurde hier gar ein eigenes Instrument geschaffen. Was es damit auf sich hat und wozu es im Detail gut ist, soll in diesem Blogbeitrag erläutert werden.

Vermarktung ist alles, auch bei Projekten

Projekte stellen die Teilhaber eines solchen für gewöhnlich vor enorme Herausforderungen, ganz unabhängig von der Größe des Teams und des Unternehmens, dass das Projekt zu realisieren gedenkt. Die Umsetzung kostet viel Zeit, Arbeit und Geld. Ob sich die Investition am Ende als nützlich für die Firma erweist und ein Erfolg wird, ist selten absehbar. Vor allem aber bringen neue Projekte viele Veränderungen mit sich. Projektideen haben es dementsprechend schwer sich tatsächlich durchzusetzen. Welcher Mitarbeiter gibt schon gerne seine Wohlfühlzone preis? Welcher Teamleiter und Firmenlenker stellt Ressourcen für eine Idee bereit, die sich womöglich als Flop erweist? Hier kommt schließlich das Projektmarketing ins Spiel. Denn auch die vielversprechendsten Projekte und Projektideen müssen ein Publikum finden und an den entscheidenden Stellen vermarktet werden. Das Projekt muss schlicht und einfach richtig verkauft werden, um genügend Unterstützer zu dessen Umsetzung zu gewinnen, alle beteiligten Mitarbeiter zu motivieren und zu gegebener Zeit eventuelle Kunden einzubeziehen.

Ziele des Projektmarketings

Damit wären auch schon wesentliche Aufgaben des Projektmarketings benannt. Zu dessen Zielen zählen:

  • der Verkauf der Projektidee
  • die Identifikation aller Beteiligten mit dem Projekt und den Projektzielen
  • die Suche nach und Sicherstellung der Unterstützung wichtiger Entscheider
  • die Verbesserung des Projektablaufs und Arbeitsklimas
  • die regelmäßige Präsentation des Projektstatus
  • die transparente und vertrauensvolle Durchführung von Maßnahmen
  • die Einbindung von Kunden
  • die Verbesserung der Marktpräsenz

Das zentrale Ziel ist jedoch die Sicherung aller notwendigen Finanzmittel und Ressourcen zur Projektumsetzung und die damit einhergehende Vorbereitung zur anschließenden Vermarktung der erreichten Ergebnisse. Alle diese Ziele tatsächlich auch zu erreichen ist dabei alles andere als einfach. Glücklicherweise stellt das Projektmarketing jedem Projektleiter wirkungsvolle Instrumente zur Verfügung, die nur noch sinnvoll eingesetzt werden müssen, um allen Herausforderungen professionell begegnen zu können. Eine leistungsfähige Projektmanagement-Software gehört selbstverständlich dazu, genauso die effektive Nutzung von Social Media und anderer Kommunikationskanäle.

Ihr Projekt braucht eine Identität

Schlussendlich benötigt ein Projekt zur erfolgreichen Durchführung vor allem eines: eine Identität. Und damit wären wir bei den wesentlichen Elementen des Projektmarketings und dessen Grundlagen angelangt.

Dazu gehört:

  • die Benennung des Projekts mit einem eingängigen Namen
  • die Gestaltung eines auffallenden Logos
  • die Durchführung eines Projektstartworkshops
  • die Einrichtung eines eigenen Projektraums
  • die erfolgsorientierte Darstellung der Projektarbeiten
  • die regelmäßige und häufige Informationsvermittlung an Entscheidungsträger

Erst auf dieser Basis wird ein Projekt fassbar und vermittelbar. Bis zur erfolgreichen Umsetzung des Projektmarketings ist es indes noch ein weiter Weg. Dabei mag Ihnen unser in der kommenden Woche erscheinender Artikel eine Hilfe sein.